Buchungsanfrage
 038203 - 73 60 70 Buchungsanfrage

Börgerende - Bad Doberan - Heiligendamm mit dem Rad erkunden

Radwandertour, durch unsere wunderschöne und unverwechselbare Küstenlandschaft

Unsere Empfehlung für Ihre aktive Erholung!

Dazu nutzen Sie bitte eigene Fahrräder oder unseren hauseigenen Fahrradverleih. Damen-, Herren-, Kinder-Fahrräder stehen zum täglichen Verleih oder im günstigen Wochenangebot bereit. Für die kleinen Lieblinge sind auch Kindersitze und ein Fahrradanhänger vorhanden.

Als besonderen Tipp empfehlen wir Ihnen unsere neuen E-Bikes. Egal in welche Richtung es geht - da haben Sie immer Rückenwind!!

Sie „erfahren“ in dieser Tour ca. 23 km abseits der Hauptstraßen und direkt an der Küste entlang.

Nachdem Sie mit dem Duft von frischen Brötchen und frisch gebrühtem Kaffee geweckt wurden, starten Sie nach Ihrem Fitness-Frühstück in Ihren Urlaubstag. Vom Hotel aus fahren Sie in süd-östlicher Richtung, zunächst auf dem Rad- und Gehweg bis zur Straße Bad Doberan- Warnemünde (L 12), diese kreuzen Sie. Linkerhand erwartet Sie unsere sehr alte Dorfkirche mit ihrem Holz-Turm. Zur Besichtigung teilen wir Ihnen gern die Öffnungszeiten mit. Fenster, Glocke, Kanzel und Altar vermitteln einen Hauch aus früher Vorzeit.

Fahren Sie weiter auf der Dorfstraße, bis sie links abbiegt, dort biegen Sie rechts ab in den Kiebitzweg. Genießen Sie den Blick über weite Wiesen und lassen den Charme alter (und neuer ) Bauernhäuser auf sich wirken. Zwischen großen Kuhherden, Schafen und Ziegen rings umher, hat die Hektik des Alltags keine Chance. Fahren Sie geradeaus (Plattenweg) und erreichen nach ca. 3 km Bad Doberan. Der Weg mündet in eine Straße, auf der Sie sich bitte links halten, ca 300 m, dann erreichen Sie durch ein kleines Gewerbegebiet die B 105. Ab der Ampelkreuzung folgen Sie bitte der 105 in Richtung Bad Doberan, Innenstadt ca. 500 m, scharfe Linkskurve.

Der Buchenberg erhebt sich links der Straße, rechts das Zisterzienser- Münster.

Das Münster aus dem 13. Jahrhundert ist das wohl bekannteste Bauwerk der Stadt und wird als „Perle der norddeutschen Backsteingotik“ bezeichnet.

Ob bei einem individuellen Rundgang, eine Führung, einer thematischen Sonderführung (sehr interressant!!) oder bei einer öffentlichen Veranstaltung – das Münster wird Sie faszinieren!!

Genug geschaut ?? Dann lassen Sie die ganz besondere Atmosphäre dieser Kleinstadt auf sich wirken. Gaststätten, Cafe’s und viele kleine Geschäfte warten auf Sie! Viele Gebäude tragen die Handschrift berühmter Baumeister und sind liebevoll restauriert. Im Möckel-Haus ist Interressantes im Stadt- und Bädermuseum für Sie zusammengetragen. Im Ehm-Welk-Haus, der Wohn- und Arbeitsstätte des Autors des bekannten Romans „Die Heiden von Kummerow“ werden vielleicht auch Ihre Kindheitserinnerungen geweckt?

Am Kamp, einer Linden- umstandenen Grünanlage, die um 1800 angelegt wurde, stehen klassizistische Gebäude. Verweilen Sie im Schatten der großen Bäume inmitten der Stadt.

Plötzlich „stört“ helles Gebimmel und lautes Schnaufen Ihre Ruhe??

Das ist der Molli, der wie zu Großmutters Zeiten durch die Molli- und Goethestraße über Heiligendamm bis nach Kühlungsborn fährt. Diese Schmalspurbahn mit Dampflok und Salonwagen ist das wohl beliebteste Foto-Motiv der Stadt!!

 Folgen Sie nun der Schmalspurstrecke unmittelbar daneben auf einem Fahrradweg bis Heiligendamm. Bitte Fotoapparat bereit halten – der Molli kommt Ihnen entgegen!

Rechterhand der Große Wohld, linkerhand die älteste Galopprennbahn Deutschlands.

Hier wird Pferderennen vor traumhafter landschaftlicher Kulisse zu Ihrem Urlaubserlebnis.

Sie möchten auch wetten?? Hier erklären wir, wie …

Doch was wetteifert mehr: die edlen Rennpferde oder die Hüte der Damen?

Nun geht es weiter durch den Großen Wohld auf einem Waldweg. Im Frühling fahren Sie hier durch einen weißen Annemonen- Teppich! Vor Heiligendamm bitte rechts abbiegen. Und dann liegt sie vor uns – die Ostsee, mit ihrer Weite bis zum Horizont!! Lassen Sie den Blick schweifen, links sehen Sie die Seebrücke Kühlungsborn, rechts führt der Weg direkt hinter dem Heiligen Damm in Richtung Börgerende. Auf halber Strecke überqueren Sie die Jemnitz-Schleuse. Diese Schleuse regelt den Wasseraustausch zwischen dem Conventer See und der Ostsee.

Das Naturschutzgebiet Conventer Niederung bietet vielen Vogelarten Schutz und ungestörten Rückzugsraum. Zu jeder Jahreszeit gibt es viel zu beobachten. Auch selten gewordenen Pflanzen wachsen und gedeihen hier.

Von Weitem grüßt schon der alte Grenzturm von Börgerende und weist uns den Weg zurück zum Hotel.

Hier lassen Sie sich verwöhnen: ein Sauna-Besuch oder eine Massage (bitte vorher vereinbaren) tut besonders gut!!

Im Restaurant bei einem leckeren Abend-Menü und bei einem „Frisch gezapften“ lassen Sie Ihren Aktiv-Urlaubstag revue- passieren und planen Ihre nächste Tour!!